MAIA eCommerce

In MAIA eCommerce haben Sie die Möglichkeit, automatische Lagerbewegung zu Belegen wie z.B. Rechnungen, Lieferscheinen, Gutschriften zu erzeugen. Das ist individuell für jeden Beleg steuerbar, indem beim Beleg festgelegt wird, ob und welches Lager bebucht werden soll. 

Passende Fragen:

  • Wie kann ich erreichen, dass mein Lager bei einer Gutschrift, bei einem Lieferschein, etc. gebucht wird?
  • Wie vermeide ich eine Lagerbewegung bei einem Beleg?

Antwort

Sobald Sie bei einem Beleg (z.B. einem Lieferschein, einer Rechnung,...) ein Lager auswählen, erzeugt MAIA eCommerce vollautomatisch Lagerbewegungen zu den im Beleg genannten Einzelpositionen. Hierzu müssen Sie in den Beleg-Einstellungen lediglich das gewünschte Lager auswählen.

Lagerauswahl in den Belegeinstellungen

Wenn Sie "kein Lager" auswählen, wird keine Lagerbewegung erzeugt.

Lagerbewegungen werden nur für Positionen erzeugt, die mit einem vom Produktinformationsmanagement (PIM) verwalteten Artikel verknüpft sind. Diese Verknüpfung stammt z.B. aus der Auftragsverwaltung, wenn Sie manuell einen Artikel aus der Vorschlagsliste ausgewählt haben oder wenn der Kunde einen Artikel in den Warenkorb gelegt hat. Der verknüpfte Artikel muss außerdem lagerfähig sein. Ist dies nicht der Fall, kann MAIA keine Lagerinformation hinterlegen.

Das Lager ist individuell bei einem Beleg festzulegen. Sie können also mit unterschiedlichen Belegen unterschiedliche Lager bedienen und automatisch verbuchen lassen.

Wie kann ich verhindern / sicherstellen, dass ein Lager ausgewählt wird?

In gewissen Umständen und Workflows ist es gewünscht, dass kein Lager ausgewählt werden kann. Versenden Sie z.B. grundsätzlich Ihre Ware per Lieferschein, so sollte die Lagerbewegung mit dem Lieferschein geschehen und nicht bei der Rechnung. Damit dies im Alltag nicht vergessen wird, können Sie beim Belegtyp festlegen, ob ein Lager hinterlegt werden kann und darf. Gehen Sie hierzu in den Benutzerbereich auf "Auftragsverwaltung" -> "Einstellungen" -> "Belegtypen verwalten". Wählen Sie in der angezeigten Übersicht den gewünschten Beleg aus und bearbeiten Sie diesen (auf das 3-Punkte-Menü rechts in der Übersicht klicken). Anschließend setzen Sie die Optionen gemäß Ihren Vorstellungen.

Lagerauswahl erzwingen bzw. vermeiden

Bitte beachten Sie, dass Sie die Auswahl des Lagers nicht erzwingen können, sondern nur bei leerem Lager warnen können. Hintergrund ist, dass es immer möglich sein sollte, einen Beleg ohne explizite Lagerbewegung zu erzeugen. Das könnte grundsätzlich zwar auch so erreicht werden, indem die Produktverknüpfung entfernt wird, dann fehlen Ihnen aber die Möglichkeiten einer statistischen Analyse Ihrer Produktdatne.