MAIA eCommerce

Häufig ist es gewünscht, dass für Belege bestimmte Belegnummernkreise verwendet werden. Dies soll sicherstellen, dass die Belege - gerade bei unterschiedlichen Plattformen - schnell identifiziert und gefunden werden können. Seit MAIA 9.0 können diese Belegnummernkreise sehr einfach und flexibel selbst festgelegt werden. Hier erfahren Sie, wie das geht.

Passende Fragen:

  • Ich möchte meinen Ausgangsrechnungen einen Präfix voraussetzen, so dass ich die Rechnungen aus MAIA eCommerce auf Basis der Rechnungsnummer erkennen kann. Wie kann ich das erreichen?
  • Ich möchte für jedes Jahr einen neuen Belegnummernkreis haben. Wie erreiche ich das?

Antwort

Seit MAIA eCommerce 9.0 können Sie Belegtypen flexibel konfigurieren. Sie gehen hierzu auf:

Benutzerbereich => Auftragsverwaltung => Einstellungen => Belegtypen verwalten

Sie sehen in der tabelleraischen Übersicht eine Auflistung aller derzeit im System hinterlegten Belegtypen. Klassischerweise sind hier "Rechnung", "Lieferschein", "Angebot", etc. zu finden.

Gehen Sie nun zu dem von Ihnen gewünschten Belegtyp und klicken Sie auf das Menü ganz rechts. Wählen Sie dabei "Belegtyp bearbeiten".

 Neben anderen Einstellungen zum Beleg können Sie nun den Präfix für Ihren Belegtyp festlegen. Dazu passend ist auch die Mindestlänge des Belegzählers.

Der Präfix legt fest, welcher Text vor den durchlaufenden Belegtext gestellt werden soll. Die Mindestlänge legt fest, wie viele Stellen der Zähler mindestens haben soll. Die im Beispiel angeführte Definition führt zu Belegen dieser Art:

  • RE2018-00001
  • RE2018-00002
  • RE2018-00003
  • ...

Der Zähler wird dabei automatisch beim Veröffentlichen des Belegs hochgezählt.

Kommentare

Neuen Kommentar erstellen